Sprungmarken innerhalb der Seite

Sie befinden sich hier: Geschichte der Sozialversicherung | Stationen der Ausstellung


Inhalt

Veröffentlichungen


Foto einer Filmpräsentation im Rahmen der Unfallverhütungswoche 1950 in Wuppertal

Gabriele Hommel, Marc von Miquel (Hg.), Die vergessene Krankheit. Tuberkulose gestern und heute, Bochum 2010.

 

Die Überwindung der einstigen „Volksseuche“ Tuberkulose zählt zu den großen gesundheitspolitischen und medizinischen Leistungen in Deutschland. Aus historischer Sicht wird am Beispiel des Rheinlands und der Entwicklung des DZK geschildert, welche gesellschaftliche Bedrohung die Tuberkulose bis weit in die Nachkriegszeit darstellte, und wie sie durch verbesserte Gesundheitsversorgung, Armutsvermeidung und Aufklärung weitgehend besiegt wurde.


Weltweit bleibt die Tuberkulose jedoch die Infektionskrankheit mit der höchsten Sterblichkeitsrate. In Fachaufsätzen und einer Bildreportage wird die aktuelle Situation in Osteuropa und im südlichen Afrika beleuchtet – und die Strategie

benannt, mit der auch dort die Tuberkulose erfolgreich bekämpft werden kann.


Umfang: 80 Seiten, 40 Abbildungen, Softcover.

Kosten: 5,00 € zzgl. Versand (vergriffen)

 

Inhalt


  • Grußwort
    Wilfried Gleitze
    Annegret Kruse

  • Einleitung

    Gabriele Hommel, Marc von Miquel

  • Wege und Irrwege

    Tuberkulose-Bekämpfung im Rheinland
    Gabriele Hommel

  • Das Deutsche Zentralkomitee zur Bekämpfung der Tuberkulose (DZK)

    Historische Entwicklung, heutige Rolle und Ausblick
    Robert Loddenkemper

  • Tuberkulose in Osteuropa

    Das Beispiel Russland und die Arbeit des Koch-Metschnikow-Forums in der Tuberkulosebekämpfung
    Timo Ulrichs

  • Die Herausforderung von HIV und Tuberkulose heute

    Robert Koch Memorial Lecture 125 Jahre nach der Entdeckung des Tuberkuloseerregers
    Anthony David Harries

  • Gestaltete Fotografien

    Eine künstlerische Dokumentation zur Tuberkulose im südlichen Afrika
    Dagmar Sissolak