Sprungmarken innerhalb der Seite

Sie befinden sich hier: Geschichte der Sozialversicherung | Stationen der Ausstellung


Inhalt

Veröffentlichungen


Foto einer Filmpräsentation im Rahmen der Unfallverhütungswoche 1950 in Wuppertal

Deutsche Rentenversicherung Westfalen / Dokumentations- und Forschungsstelle der Sozialversicherungsträger (Hg.), Sieht die Rente alt aus? Positionen zur „Rente mit 67“, Bochum 2011.

 

Die Broschüre dokumentiert das Diskussionsforum der sv:dok am 24. Oktober 2011 in Münster, auf dem die Anhebung der Regelaltersgrenze, die Zuschuss-Rente und weitere aktuelle Fragen der Rentenpolitik zur Debatte standen.

 

Umfang: 91 Seiten, 22 Abbildungen, Broschüre.
Kosten: 1,00 € zzgl. Versand (vergriffen)

 

Inhalt


  • Begrüßung
    Heinz Cholewa
    Vorstandsvorsitzender der Deutschen Rentenversicherung Westfalen

  • Erstes Forum:
    Politische Strategien und Reformoptionen für die „Rente mit 67“

    Referenten:
    Thomas Keck
    Erster Direktor der Deutschen Rentenversicherung Westfalen

    Ingo Nürnberger

    Abteilungsleiter Sozialpolitik beim DGB-Bundsvorstand

    Diskussion der Beiträge

  • Zweites Forum:
    Die „Rente mit 67“ – soziologische und historische Perspektiven


    Referenten:
    Prof. Dr. Gerhard Bäcker
    Lehrstuhl: Soziologie des Sozialstaats, Universität Duisburg-Essen

    Dr. Marc von Miquel

    Leiter der Dokumentations- und Forschungsstelle
    der Sozialversicherungsträger

    Diskussion der Beiträge

  • Drittes Forum:
    Rente mit 67 und Zuschuss-Rente – aktuelle Fragen der Rentenpolitik?


    Referenten:

    Prof. Dr. Franz Ruland

    Vorsitzender des Sozialbeirats der Bundesregierung,
    Erster Direktor und Geschäftsführer des VDR a.D.

    Johannes Clemens

    Stellv. Leiter der Abteilung Öffentliche Finanzen der Bundesbank,
    Mitglied des Sozialbeirats

    Klaus Michaelis

    Vorsitzender des Sozialpolitischen Ausschusses des SoVD,
    Direktor der Deutschen Rentenversicherung Bund a.D.

  • Resümee und Abschlussdiskussion